16 Dez 2017

21 Boote trotzten bei Nikolaus-Regatta am Tegernsee der Kälte

P1120588

Elf  Flying-Dutchman und zehn Jüngstenboote Optimist am Start
Das hätten sich Segellegende Sepp Höss vom Tegernsee und seine Segelfreunde nicht träumen lassen, dass die im Bräustüberl „erfundene“ Nikolausregatta nun seit Jahrzehnten erfolgreich gesegelt wird. „Wir segeln nicht vom Frühjahr bis Herbst, wie die anderen, sondern auch im Winter“ war seinerzeit das Motto und die Idee kam gut an. Die erste Nikolausregatta wurde 1962 gestartet, in diesem Jahr fand die 55. Nikolausregatta beim Yachtclub am Tegernsee statt.

Heuer traten 11 Flying-Dutchman aus Bayern, sowie  je ein Boot aus Österreich und Polen an und lieferten sich bei wechselnden Führungen bei eiskalten Temperaturen und leichtem bis mittlerem Wind heiße Kämpfe. Am Schluss hatten Kurt Müller/ Ralph Aicher vom SV Wörthsee, die diese Regatta schon mehrfach gewonnen hatten, den Bug vorne und siegten. Zweite wurden Veronika Beichl/Stefan Beichl, vor Jojo Beichl/Franz Graef, beide Teams vom Herrschinger SC/Ammersee. Vierter wurde Felix Dudek (YC am Tegernsee) mit Vorschotmann Leo Lieret (Neunburger YC). Die Österreicher Martin Pfund/Christoph Zingerle vom Tiroler Wassersportverein Achensee wurde Fünfte vor Marc Strittmatter/Sami Leitl (YC am Tegernsee/SG Augsburg).

Die zehn Kinder von neun bis 13 Jahren im Jüngstenboot Optimist, hielten tapfer durch. Kein Kind gab auf. Es siegte Severin Gericke vom YC am Tegernsee vor Vinzenzo Reuter, Münchner YC. Dritte wurde Lia Weber, vor Bastian Weber, Helena Glasl und Tim Luca la Baume, alle Yachtclub am Tegernsee. Stilgerecht kam der Nikolaus im Motorboot über den See und beste Stimmung herrschte dann bei der Preisverteilung, bei  Grillwürste, Glühwein und Kinderpunsch.
EUdIXA

P1120567 IMG_8084 IMG_8082

avatar
written by
The author didn‘t add any Information to his profile yet.