Author Archive

16 Mai 2017

Bulletin Ausgabe 166

RZ_166_Finale.inddDie neue Ausgabe des IFDCO Bulletin ist im Druck. Die Printausgabe habt ihr in den kommenden Tagen in der Post. Einen Blick könnt ihr aber jetzt schon in die neue Ausgabe werfen: >> Bulletin 166  CARO GER 92

14 Mai 2017

FD Cup Ammersee – Beschwerden über Meldeverfahren

Liebe FD-Segler, sehr geehrter Vorstand des DSC,

in den vergangenen Tagen sind in der Geschäftsstelle unserer Klassenvereinigung mehrfach Beschwerden eingegangen, dass die Meldung für den FD Cup im DSC ausschließlich über das Portal manage2sail erfolgt und gemäß der Ausschreibung eine schriftliche Meldung nicht möglich ist. Leider hat sich in der Praxis manage2sail sich nicht immer als benutzerfreundlich erwiesen und ist daher in unserer Klasse nicht sehr verbreitet. Die meisten unserer Regatten werden über raceoffice organisiert, das sich bewährt hat und eine möglichst niedrige Hürde darstellt.

Unserer Meinung nach ist es im Interesse der Segler und auch der Organisatoren, möglichst viele Boot auf´s Wasser zu bekommen. Es wäre daher zu begrüßen, wenn die Hürden für eine Meldung möglichst niedrig und benutzerfreundlich angesetzt werden. Der größte Teil der Teilnehmer hat sich inzwischen über dieses Portal angemeldet. Letztlich sehen wir es aber als unabdingbar, andere Meldemöglichkeiten nutzen zu können. Hierzu gehört neben einer schriftlichen Meldung mindestens auch eine Nachmeldemöglichkeit für Kurzentschlossene vor Ort und wenn überhaupt notwendig, nur mit einem geringen finanziellem Zuschlag.

Zwischenzeitlich haben wir von Heinz-Peter Nersinger vom DSC die Information, dass vor Ort bei der Anmeldung eine Registriermöglichkeit für alle vorgehalten wird, …“ .

Wir hoffen, dass den stark rückläufigen Meldezahlen der vergangenen Jahre für den FD Cup (entgegen dem Trend unserer Klasse) in diesem Jahr entgegengewirkt werden kann und der FD Cup wieder zu seiner alten Attraktivität findet. In Zusammenarbeit mit den Kollegen des General Committees der IFDCO konnten wir den FD Cup in diesem Jahr zum EURO CUP aufwerten und ihm damit einen Ranglisten Faktor knapp unter einer IDM zuteilen. Es wäre schade, wenn Segler wegen Verärgerung über erschwerte Meldemöglichkeiten zu Hause blieben.

Zum Abschluss unserer Ausführungen möchten wir doch gleichzeitig das Feedback an den Vorstand des DSC richten, dass neben aller Attraktivität des Ammersees als Segelrevier immer mehr auch das gesamte Umfeld einer Regattaveranstaltung  zu einer meist sehr aufwendigen Anreise übers Wochenende motiviert. Hierzu gehört sicher auch Kommunikationsfreundlichkeit und faire Meldegelder. Es wird nicht in jedem Jahr der FD Cup auch ein Euro-Cup sein können.

Vielen Dank und Grüße an Alle
Karsten Keil

Geschäftsstelle der FD-KV

26 Apr 2017

Wannsee-Pokal

Hier ein kurzer Bericht vom VSAW zur Berliner Meisterschaft:

Ziemlich heftig ging es beim vom Potsdamer Yacht Club auf dem Wannsee ausgerichteten Wannsee-Pokal zu. Am Samstag gab es viel Bruch insbesondere bei den FDs, bei denen letztlich von den 13 gemeldeten Booten nur sechs wenigstens eine Wettfahrt beendeten. Aber auch die anderen Klassen hatten zu kämpfen gegen das kalte, windige Wetter.

Nichts anhaben konnten die äußeren Bedingungen Daniel Göttlich und Linus Klasen (PYC), die überlegen alle 3 Wettfahrten der 420er und damit den Pokal gewannen.

Bei den FDs kamen Bernd Schreiber und Martin Romberg (PYC) auf Rang 5.

>> Ergebnis Wannsee 2017

20 Apr 2017

Kieler Woche bis 1. Mai melden

kieler_woche_motiv_2017_216_34982Wer an der Kieler Woche teilnehmen möchte, der sollte bis zum 1. Mai gemeldet haben! Denn bis dahin kostet das Meldegeld 155 Euro. Wer in der Zeit vom 2. Mai bis 1. Juni meldet muss 233 Euro berappen und für ganz Kurzentschlossenen kostet es dann 310 Euro. Eine harte Preispolitik die auf jeden Fall zu beachten ist. Ich hoffe natürlich auf zahlreiche Meldungen. Wir sehen uns auf dem Wasser :-) CARO GER 92

21 Mrz 2017

IDM Müritz 2017

Vorabinformationen zur IDM FD 2017 in Röbel / Müritz

  • Termin ist der 27.07. – 30.07.2017. Auf dem Gelände des Röbeler Segler-Vereins Müritz (RVSM) ist ausreichend Platz für Zelte und Wohnmobile vorhanden. Für die Zeit der IDM berechnet der Verein pro Wohnmobil/Zelt eine Strompauschale (Standzeit ab Mittwoch bis Montag). Auf dem Gelände sind auch einige öffentliche Wohnmobilstellplätze, die von Teilnehmern genutzt werden können, die vorher anreisen oder länger bleiben wollen. Hier sind dann die üblichen Preise für Wohnmobilstellplätze beim Hafenwart zu bezahlen. Bitte bei Bedarf rechtzeitig beim Verein anmelden! (www.roebeler-segler-verein.de).
  • Im Hafenrestaurant des Segler-Vereins wird während der Zeit der IDM bei entsprechender Anmeldung ein Frühstück angeboten.
  • Der Veranstalter weist darauf hin, dass es in Röbel mehrere Hotels, Pensionen und Privatquartiere gibt, die IDM aber während der Hochsaison stattfindet. D.h., Quartiere sollten möglichst zeitig gebucht werden.
  • Die Ausschreibung zur IDM wird im April veröffentlicht. Der voraussichtliche Ablaufplan wird wie folgt sein:
  • Donnerstag (27.07.): 
    10.00 – 20.00 Uhr    Registrierung (check in)
    10.00 – 20.00 Uhr    Kontrollvermessungen
  • Freitag:
    9.00 – 10.00 Uhr    Registrierung (check in)
    10.30 Uhr    Begrüßung / Eröffnung
    11.55 Uhr    1. Ankündigungssignal
    19.30 Uhr    FD – Abend / Hauptversammlung
  • Samstag:
    10.25 Uhr    1. Ankündigungssignal
    19.30 Uhr    Champions-Dinner für alle Teilnehmer
  • Sonntag (30.07.):
    12.55 Uhr    letztmögliches Ankündigungssignal
    Ca. 1,5h nach Ende der letzten Wettfahrt Siegerehrung
  • Es sind sieben Wettfahrten geplant.

Soviel erst einmal vorab. Der Röbeler Segler-Verein freut sich auf die FD’s. Wettfahrtleiter wird wiederum Dirk Köhn sein, den wir ja schon während der IDM 2016 in Leipzig kennen gelernt hatten und der m.E. seinen Job sehr gut gemacht hatte.

D.Bogumil / 20.03.2017

20 Mrz 2017

Eurocup Altea Ergebnis

Acht spannende Rennen bei grandiosen Bedingungen – das war der Euroflying Cup in Altea. GER 98 Shmuel Markhoff mit Andy Happich gehen aus dieser Regatta als Sieger hervor, gefolgt von GER 113 Kilian König / Kai Schäfers und GER 14 Ralf Behrens / Lars Stöckmann auf Rang 3. Herzlichen Glückwunsch!
Als nächstes stehen dann der FD Cup in Duisburg und die Trapezwettfahrten in Steinhude an. Wir sehen uns auf dem Wasser! CARO GER 92
>> Ergebnis Altea 17358779_1432809406782885_7471781834559692650_o

 

17 Mrz 2017

Eurocup Altea Tag 1

17264859_1431911340206025_4652104154911710485_nEs war ein traumhafter Segeltag für die 12 Crews in Altea! 13 Knoten Wind, ordentlich Welle und Sonnenschein. Für das Team GER 98 Shmuel Markhoff/Andreas Happich war es zudem noch ein sehr erfolgreicher Tag. In allen drei Rennen gingen sie als Erste durchs Ziel und führen somit das Feld an. Wer sich die Rennen noch mal anschauen möchte, der kann das hier tun: >> Tracking Altea denn alle Boote sind mit einem Tracker ausgestattet. Auf der Seite des CNA gibt es auch schon ein paar Fotos: >>Club Nautico Altea CARO GER 92

20 Feb 2017

FD-Cup Duisburg Meldung online

Wie jedes Jahr beginnt der Saisonauftakt für viele Segler mit dem FD-Cup in Duisburg. Dieser findet in diesem Jahr vom 25. bis 26. März statt. Edwin (FD GER 41) freut sich auf Eure zahlreiche Meldungen die schon online möglich sind: >> Meldung FD Cup  CARO GER 92

20 Feb 2017

Trainig Campione del Garda

Felix (GER 222) und ich (GER 213) planen, vom 11. bis 18. März – Anreise Freitag, 10. März – ein intensives Training in Campione del Garda. Meiner Meinung nach dem schönsten Flecken, am sowieso schon schönen Lago, gelegen 3 km südlich Limone, unterhalb einer 1000 m hoch aufragenden, senkrechten Felswand. Zu erreichen nur über Tunnel. Das dortige, neue Leistungszentrum des FIV, des italienischen Verbandes (www.campioneunivela.it)  wird sowohl uns im absolut genialen, modernen, angeschlosssenem Hostel incl. Frühstück beherbergen, wie auch Schiffe und Equipment. Für Lago-Verhältnisse riesiges Platzangebot, breiter Slip, Werkstatt und allem Pipapo. Bezahlbar mit relativ kleinem Geld. Ich war da im Herbst zur letzten Staatsmeisterschaft, weiß also, wovon ich spreche. Campione liegt noch dick im nachmittäglichen Ora-Bereich, über die vormittäglichen Nordwinde gibts auch nur Gutes zu berichten. Gleichmäßiger als oben in Torbole, nicht so „hackend“, viel längere Welle (auch höher, grins :-)).  Der Fokus soll, soweit das Wetter auch nur einigermaßen mitspielt, auf intensiver Trainingsarbeit liegen, zweimal am Tag eine Einheit. Angleichen, Speedchecks, Materialtests von Segeln über Masten bis hin zum Klappschwert. Boote tauschen. Viele ultra-Kurzwettfahrten per Torstart, die man auf dem Wasser selbst auch ohne Begleitboot trefflich organisieren kann. Es werden ebenfalls bis zu vier Italiener dabei sein, wobei die Teilnahme von ITA 10 und ITA 25 fix ist. Falls jemand Interesse hat, kurz melden: firma(at)fliesen-albert.de. Gruß, Rolf GER 213

15 Feb 2017

Eurocup Altea 16. – 18. März

So langsam kündigt sich der Frühling an und die ersten Segler werden schon ganz nervös. Der Eurocup in Altea steht bevor und es werden 6 deutsche FDs die Reise in den Süden antreten. Neben einigen spanischen Crews werden noch 4 Boote aus Portugal erwartet. Wer noch mit dem Gedanken spielt am Eurocup telizunehmen und noch eine Mitfahrgelegenheit für sein Boot sucht, gegen eine Kostenpauschale wäre bei Kilian und Schucki noch ein Platz auf dem Hänger frei: >> Transport Eurocup.
Wir sehen uns auf dem Wasser! CARO GER 92
>> Meldung Altea 2017OLYMPUS DIGITAL CAMERA