Berichte

31 Dez 2017

Liebe Grüße aus dem Norden!

Das Jahr geht zu Ende und 2018 steht vor der Tür. Wir wünschen den FD-Seglern ein ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Denkt daran: Mit dem FD sind wir immer gut aufgestellt und eine Handbreit vor den Anderen!

Flotte Nord-Ost
Jörn und Bodo Borowski

P.S. Die Bilder wurden beim Blauen Band der Warnow aufgenommen. First Ship Home und Gesamtwertung Platz 1 – 3 für den FD!
Bild21 Bild40

16 Dez 2017

21 Boote trotzten bei Nikolaus-Regatta am Tegernsee der Kälte

P1120588

Elf  Flying-Dutchman und zehn Jüngstenboote Optimist am Start
Das hätten sich Segellegende Sepp Höss vom Tegernsee und seine Segelfreunde nicht träumen lassen, dass die im Bräustüberl „erfundene“ Nikolausregatta nun seit Jahrzehnten erfolgreich gesegelt wird. „Wir segeln nicht vom Frühjahr bis Herbst, wie die anderen, sondern auch im Winter“ war seinerzeit das Motto und die Idee kam gut an. Die erste Nikolausregatta wurde 1962 gestartet, in diesem Jahr fand die 55. Nikolausregatta beim Yachtclub am Tegernsee statt.

Heuer traten 11 Flying-Dutchman aus Bayern, sowie  je ein Boot aus Österreich und Polen an und lieferten sich bei wechselnden Führungen bei eiskalten Temperaturen und leichtem bis mittlerem Wind heiße Kämpfe. Am Schluss hatten Kurt Müller/ Ralph Aicher vom SV Wörthsee, die diese Regatta schon mehrfach gewonnen hatten, den Bug vorne und siegten. Zweite wurden Veronika Beichl/Stefan Beichl, vor Jojo Beichl/Franz Graef, beide Teams vom Herrschinger SC/Ammersee. Vierter wurde Felix Dudek (YC am Tegernsee) mit Vorschotmann Leo Lieret (Neunburger YC). Die Österreicher Martin Pfund/Christoph Zingerle vom Tiroler Wassersportverein Achensee wurde Fünfte vor Marc Strittmatter/Sami Leitl (YC am Tegernsee/SG Augsburg).

Die zehn Kinder von neun bis 13 Jahren im Jüngstenboot Optimist, hielten tapfer durch. Kein Kind gab auf. Es siegte Severin Gericke vom YC am Tegernsee vor Vinzenzo Reuter, Münchner YC. Dritte wurde Lia Weber, vor Bastian Weber, Helena Glasl und Tim Luca la Baume, alle Yachtclub am Tegernsee. Stilgerecht kam der Nikolaus im Motorboot über den See und beste Stimmung herrschte dann bei der Preisverteilung, bei  Grillwürste, Glühwein und Kinderpunsch.
Read more

10 Nov 2017

FD Matchrace

Am 11.11. ist es wieder soweit – nein nicht erst ab 11:11 Uhr – bereits ab 10 Uhr sind bereits zum 10. mal die weltbesten Flying Dutchman Segler am Start!
Kommt vorbei und lasst uns zusammen die Segelsaison ausklingen! Bestes vom Grill, Glühwein und Bockbier runden alles ab. Das Finale wird gegen 16 Uhr erwartet. Musik und Moderation von Jenno. Weitere Infos zu den Teams und einen Liveticker findet ihr auf facebook: https://www.facebook.com/DJC.Segeln/  (übrigens auch ohne facebook-Account zu lesen).

Bis zum 11.11. :)

31 Okt 2017

Bericht Saisonfinale Leipzig 2017

P1070655

Am 7./8.10. fand das Saisonfinale am Cospudener See in Leipzig statt. Nach einer Woche in Scarlino waren wir über kaltes Wasser und Regen natürlich entzückt! Endlich wieder die Trockenanzüge anziehen. Aber viel wichtiger: es war auch ordentlich windig! Zwischen 4 und 6 bft aus Südwest und – für Cospudener Verhältnisse – sogar recht konstanter Wind.
Read more

31 Okt 2017

Bericht Gulcher Memorial

7 Wettfahrten bei schönstem Sonnenschein und herrlichen Trapez-Wind. Abschließend belegten die deutschen Crews GER 153 & GER 41 die Plätze 4+5 und GER 139 den 8. Platz.
Joachim GER 153
Bildschirmfoto 2017-10-31 um 08.01.22

07 Okt 2017

Das Newcomerteam 2017 berichtet von ihrer ersten Weltmeisterschaft

fdi224

 

Seitdem wir das Newcomerboot bekommen haben, sind wir bereits einige Regatten gesegelt, u. a. auch die deutsche Meisterschaft. Das Highlight sollte aber dieses Jahr die WM in Scarlino sein.

Read more

21 Sep 2017

Videos Tschechische Meisterschaft

Die Tschechische Meisterschaft in Nechranice wurde in diesem Jahr von einem Kamerateam begleitet. Es sind zwei tolle Videos entstanden:

>> Nechranice 5 min Spot
>> Nechranice long version

13 Sep 2017

GER 222 – Bericht Tschechische Meisterschaft

GER 222Auch dieses Jahr besuchten wir wieder die Tschechische Meisterschaft welche auch erstmalig als Europa-Cup ausgeschrieben war. Schon traditionell fand die Veranstaltung auf dem Stausee Nechranice statt, welcher etwa 40 km südlich von Chemnitz auf der Südseite des Erzgebirges liegt. Durch die vergleichsweise kurze Anreise, konnten wir Freitagmorgen anreisen (die Meisterschaft erstreckte sich über 3 Tage, Freitag – Sonntag).

Wie immer wurden alle Teilnehmer sehr herzlich begrüßt. Was für ein Kontrast zu manch anderen Regatten dieses Jahr… Insgesamt waren neben 13 tschechischen und 3 polnischen auch 9 deutsche Teams angereist. Der Internationale Teilnehmeranteil wird jedes Jahr wohlverdient größer.
Read more

06 Sep 2017

Goldener FD 2017

Little Americas-Cup? Der „Goldene FD“ der Talsperre Pöhl.
Aus glänzendem „Gold“ getrieben von einem alten Klempnermeister 1963 wurde dieser wohl derzeit älteste Pokal im deutschen FD-Segeln zwei Jahre lang am Nachbarsee, in Pirk, im Rahmen der dortigen Finntage ausgesegelt. Mit der Flutung im Jahre 1965 wanderte er nach Pöhl, fortan wurde jährlich anlässlich der „Sonderegatta der olymp. Klassen“ hart um ihn gestritten. Für die Staatsamateure der DDR aus Schwerin, Rostock oder Berlin über Jahrzehnte hinweg die einzige lockere Serie übers Jahr, eine, bei der man auch mal ohne Trainer und Gefolge anreiste und den einen oder anderen Blick in ein volles oder leeres Glas werfen konnte. ;-) Außerdem für sie wie uns „richtigen“ Amateure über fast genauso lange Zeit die einzige Möglichkeit, gegeneinander zu segeln und sich kennenzulernen. War es doch von der Sportführung nicht gern gesehen, dass quasi Hinz und Kunz sozusagen ein olympisches Boot segelten.101

Viele berühmte Namen aus dieser Zeit zieren diesen ewigen Wanderpokal – der auf Grund der verschwundenen Stiftungsurkunde auch weiterhin „ewig“ wandern wird – von Ilja Wolf über Herbert Hüttner, Wolfgang Haase , Ulf Lehmann bis hin zu Uwe Steingroß und Dirk Bogumil.
Read more

28 Aug 2017

Bericht Herbstwettfahrten Steinhude

20170826_135051

Nachdem am Samstag die flauen Windverhältnisse Wettsegeln leider ausschlossen, zeigte das Steinhuder Meer am Sonntag bei wechselhaften und anspruchsvollen Leichtwindbedingungen zwischen 2 und 3 Bft. seine Sonnenseite und ermöglichte drei Wettfahrten. Die Meldungen fielen aufgrund anderweitiger starker Konkurrenz (z.B. Gardasee) deutlich geringer aus als in den Vorjahren. 11 Schiffe gingen an den Start.

Die erste Wettfahrt entschieden konzentriert und souverän Matthias Garzmann und Michael Schiermann (GER 76) für sich. Eine glückliche Verkettung von Windfeldern führte uns zum zweiten Tagessieg. In der durch nachlassenden und drehenden Wind gekennzeichneten dritten Wettfahrt setzen sich in einem spannenden Zieleinlauf David Thiemann und Mathi Haase (GER 60) hauchdünn vor den taktisch klug fahrenden Gesamtsiegern Matthias und Michael durch und errangen insgesamt Platz 2. Beste Steuerfrau im Feld war Marianne Müller auf Platz 5. Arne und Niklas im Newcommer GER 2 haben wir respektabel kämpfen sehen. Alles in allem ein herrlicher Segeltag, der Lust macht auf mehr auf unserem tollen Revier: Trotz der WM in Scarlino hoffen wir auf Eure zahlreichen Meldungen zur traditionell anspruchsvollen und heiß umkämpften „Kehraus Steinhude“ am 16. Und 17. September!
Jörn (GER 2099)

>> Ergebnis Herbstwettfahrten