05 Dez 2011

Nikolaus-Regatta 2011

(ni) Im Gegensatz vom Vorjahr, wo frischer, aber eiskalter Wind und kühle Temperaturen drei Wettfahrten zuließen, konnte heuer bei der Austragung der 49. Nikolausregatta am Tegernsee nur eine Wettfahrt gesegelt werden. Dafür war es fast angenehm warm und ein kurzer Regenschauer konnte die gute Laune der neun FD- und drei 505er Mannschaften auch nicht trüben. Leider ließ der Wind einige Wünsche offen, nach gutem Beginn bei schönem Segelwind ließ der Wind immer mehr nach und schlief ein, kaum war das letzte Boot im Ziel. Er kam auch nicht wieder, so dass sich die Wettfahrtleitung mit Christian Schmidt und Jürgen Janson entschied, die Nikolausregatta heuer nach einer Wettfahrt zu beenden.

Es wurde ein harter Dreikampf um den Sieg. Kurt Müller vom SC Staffelsee mit Vorschotmann Ralph Aicher vom SV Wörthsee segelte zwar eine knappe Führung heraus, aber die Österreicher Martin Pfund/Ottmar Wibmer vom SC Tiroler Wassersportverein/ Achensee und Michael Dorfer/Peter Kränkl (Neunburger YC/Oberpfalz), waren den Beiden dicht auf den Fersen. Doch beim Zieleinlauf ging es zwar knapp her, es änderte sich aber an dieser Reihenfolge nichts mehr. So wiederholten Müller/Aicher ihren Vorjahrssieg, denn auch damals hatten sie gewonnen. Vierter wurde Marc Strittmatter vom Echinger SC mit Tempestweltmeister Christian Rusitschka vom Waginger SC an der Vorschot. Bei den 505ern setzten sich Robert Wisolek/Peter Heimbeck (SC Walchensee durch). Stilvoll kam der Nikolaus mit dem Motorboot und überreichte den Siegern und Platzierten zusammen mit dem Ersten Vorstand des Yachtclubs am Tegernsee, Christian Eisenbach, die Preise. Bei Glühwein und Gegrilltem wurde die letzte Segelregatta des Jahres in Bayern beendet. Fotos Niessen

Die Ersten drei bei den FD Peter Kränkl (3.), Michael Dorrer (3.), Ralph Aicher (1.), Ottmar Wibmer (2.), Kurt Müller (1.), Martin Pfund (2.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

avatar
written by
The author didn‘t add any Information to his profile yet.