15 Mai 2017

Sächsische Meisterschaft 2017 Ergebnis und Bericht

Pöhl

Sächsische Meisterschaft GER222 Bericht

Nach dem wir vor zwei Wochen zur österreichischen Meisterschaft an den Neusiedler See gefahren sind (Bericht folgt ggf. noch) war es einmal wieder Zeit für die wichtigste!!! Regatta des Jahres – der sächsischen Meisterschaft an der Talsperre Pöhl. Es war ein großes Feld von 23 Teams gemeldet, mit sehr starker Beteiligung aus Berlin und Bayern. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.

Am Samstag konnten alle bei strahlendem Sonnenschein ihre Boote aufbauen, es war wunderbar warm, selbst der Bierwagen hatte schon geöffnet. Was leider fehlte war der Wind. Und das schon das 4. Jahr in Folge. Gegen Mittag zogen einige kleine Gewitter durch und es setzte am Nachmittag sogar etwas Wind aus West ein.
Die erste Wettfahrt wurde bei leichten und drehenden Winden gestartet. Während des Rennens waren wir eigentlich überall mal platziert. Mal fast erster dann ganz hinten von dort wieder nach vorn usw. Am Ende kamen wir als 7. ins Ziel. Die zweite gestartete Wettfahrt musste dann wegen Windmangel abgebrochen werden. Vorerst wiegten sich alle in Sicherheit, fuhren in den Hafen und diskutierten bei Freibier Ihre taktischen Finessen in der ersten Wettfahrt.
Gegen 17 Uhr frischte der Wind dann tatsächlich nochmal etwas auf, so dass alles Teams wieder aufs Wasser gescheucht wurden – mit Erfolg. Es konnte eine zweite verkürzte Wettfahrt gesegelt werden. Für uns lief es eigentlich ähnlich wie im ersten Lauf. Wir kamen auf Platz 2 an der Luvtonne an, dann war der Wind weg, von Hinten kam neuer Wind, alle wieder an uns vorbei dann wir wieder an allen vorbei usw. Am Ende wurden wir 6. was dann auch unser Gesamtergebnis war, da am Sonntag bei leichten Regen keine Wettfahrt mehr zustande kam. Gewonnen hat die Besatzung Loewe/Hermenau GER 210, Platz zwei belegten Behrens/Behrens GER 14 und Platz drei ersegelten sich Bogumil/Keil GER 199. Das Gesamtergebnis findet Ihr hier
Besonders hervorzuheben war wieder die Abendveranstaltung mit Freibier, Musik, Catering und und und. Einige Teilnehmer hatten dann auch am nächsten Morgen noch etwas mit dem Vorabend zu kämpfen. Wir natürlich nicht  ;)Bis spätestens zur Deutschen,
FD GER 222
avatar
written by
The author didn‘t add any Information to his profile yet.