27 Aug 2012

Lago di Garda

Back home – das Herz blutet. In diesem Jahr hat sich der Gardasee von seiner schönsten Seite präsentiert. Bei Temperaturen die wahrscheinlich nur in der Sahara getoppt werden, lies sich die Ora nicht lumpen und kam täglich ganz pünktlich zum Mittag mit fettem Gebrause über den See. Aber nicht nur die Temperaturen waren hot. 8 spannende Rennen ließen die Luft ordentlich knistern. Das Team GER 113 König/Brack schienen sich nach den ersten beiden Wettfahrttagen auf dem ersten Platz festzubeißen.

Schlechtestes Ergebnis war ein 3. Platz und nach 6 gesegelten Rennen der erste Streicher. Doch weit gefehlt! GER 62 Phillip Buhl und Michael Klawitter, bis dato mit 2 Punkten Abstand auf dem 2. Rang, legten noch mal ein Schippchen nach. Bereits in Rennen 5 und 6 landeten Sie im Einzelergebnis auf dem 1. Platz. Das schien den beiden Sonthofenern so gut zu gefallen, dass sie am letzten Tag ebenfalls beide Rennen für sich entschieden haben – 4 Siege in den letzten 4 Rennen und damit Rang 1 im Gesamtergebnis – sensationell.

Aber auch alle anderen Platzierten hatten wahnsinnig spannende Rennen. Nur das Team GER 87 Hans-Peter Schwarz und Roland Kirst musste sich leider komplett geschlagen geben. Sie brachen sich im ersten Rennen den Mast und dies bedeutete somit das frühzeitige Aus.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten. CARO GER 92

v.l.n.r. GER 113 König/Brack, GER 62 Buhl-Double/Klawitter, GER 187 Beichl/Wiedemann, GER 51 Mayer/Kunze

Vielen Dank an Sebastian Kimmel für die wunderbaren Bilder.
avatar
written by
The author didn‘t add any Information to his profile yet.