25 Nov 2020

Nikolaus Regatta Tegernsee 05.12. leider abgesagt

Hallo zusammen,

hier die Nachricht von unseren Sportfreunden vom Tegernsee: “ …wir müssen die Regatta leider absagen. Unter den gebotenen Umständen und Regeln können wir die Regatta, so schwer es uns auch fällt, leider nicht durchführen.“

Viele Grüße Karsten GER 16

19 Nov 2020

Saisonrückblick Newcomer 2020

So schnell wie sie angefangen hat, ist sie nun auch schon wieder zu Ende. Wir hatten viel Spaß und konnten dieses Jahr viel lernen.

Begonnen hat unsere Saison mit einem Boots- und Trimmtraining bei uns im Berliner Yacht Club, hier haben wir uns mit Valli und Niko, Jörg, Moritz und Markus und Josh getroffen und erste Trimmschritte erläutert, die Funktionsweise des Rigg- und damit zusammenhängendem Bootstrimm, Schwertpositionen, Fockpositionen und so weiter.

Am Ende rauchte uns nicht nur wegen 32°C der Kopf sondern auch weil wir erstmals die gesamte Komplexität des Bootes erahnten. Ambitioniert sind wir daraufhin einmal die Woche segeln gegangen und haben uns so langsam an den FD mit seinen Eigenarten gewöhnt.

Unseren Regatta-Auftakt bestritten wir am Steinhuder Meer, bei zwei schönen Segeltagen mit traumhaftem Wind und Sonnenschein mussten wir auch feststellen das in so einem FD-Feld doch jeder weiß wie man segelt. Wir sind aber tapfer drangeblieben und holten uns auf Vorwind das was wir auf der Kreuz wieder verloren. Am Sonntagabend waren wir fleißig geschafft und schliefen uns zuhause in Berlin fleißig aus.

Nach einer langen Sommerpause war die zweite Regatta der Nebelpokal, hier wurde Jack aufgrund von Verhinderung, durch Antonia ausgetauscht, welche auch damals schon in unser 420er Truppe mitgemischt hat. Bei schönen 5-6 Bft hat uns das Boot einiges abverlangt, erschöpft, durchgefroren und mit wunden Händen ging es nach Hause um am Sonntag noch zwei schöne Rennen zu segeln. Am Ende schauten wir auf ein zweites sehr schönes Segelwochenende zurück.

Den Saisonabschluss bestritten wir auf dem Zwenkauer See im Rahmen der Internationalen Deutschen Meisterschaft. Am Vorabend reisten wir voller Erwartung auf den nächsten Tag an. Nun war der Freitag einer dieser Tage, an denen man den Spieglungen auf dem See zuschaut, wie sie immer schärfer und schärfer werden. So blieb der Wettfahrtleitung nichts anderes übrig als die ersten Rennen auf den nächsten Tag zu verschieben.

Am Samstag und Sonntag war der Wind uns Wohl gesonnen und wir segelten bei ca. 3 Bft grade noch in unserer Komfortzone. Leider riss uns der Pinnenausleger, sodass die zweite Wettfahrt für einen Boxenstop im Hafen eingebüßt wurde. Zur dritten wieder am Start, ging der Kampf gegen unsere Mitstreiter_innen und die Kälte direkt weiter. Insgesamt war de Kampfgeist bei uns im Boot groß und wir blieben wachsam und so verbesserten sich unsere Platzierungen stetig. Abschließend bleibt festzustellen: geschenkt wurde uns hier nichts an Platzierungen.

Nun ist diese Segelsaison doch sehr schnell zu einem Ende gekommen und wir sind dennoch um viele seglerische Erfahrungen reicher geworden. Hierfür wollen wir uns bei der gesamten Klassenvereinigung, die das für junge Menschen wie uns möglich mach, bedanken! Unseren Nachfolgern Jonathan Dulon und Constantin Ernst wünschen wir genauso viel Spaß wie wir ihn mit dem FD GER1 hatten.

Eine sehr angenehme Klassenvereinigung!

Viele Grüße,

Emil und Jack

07 Nov 2020

Termine 2021

Hallo zusammen,

die ersten Termine für das kommende Jahr sind online.

Bitte schickt weitere Termine an mich unter info@sailfd.de.

Vielen Dank und Grüße

Karsten (GER 16)

02 Nov 2020

Livestream Wettfahrtregeln

Das Lehrteam Wettsegeln des Landes-Segler-Verbandes Baden-Württemberg bietet in Zusammenarbeit mit den nationalen Ausbildern des Deutschen Segler-Verbandes ab 03. November jeden Dienstag um 20:00 Uhr einen Livetalk zu den Änderungen der Wettfahrtregeln Segeln 2021-2024 an. Weitere Infos findet ihr unter folgendem Link: >> Seglerverband BW CARO GER 92

02 Nov 2020

Jupp ist ein letztes Mal gestartet

Eine Nachricht, die sehr traurig macht. Am vergangenen Montag ist Jupp
Wanders (GER 139) verstorben. Er war seit den frühen 60er Jahren ein
leidenschaftlicher FD-Segler. Im letzten Jahr ist er noch mit seinem
holländischen Vorschoter Paul de Schipper auf dem Wasser gewesen. Nun ist er ein letztes Mal gestartet … mach’s gut Jupp. Wir vermissen Dich jetzt
schon. CARO GER 92

01 Nov 2020

IDM 2020 Ergebnisse

Es war eine wirklich gelungene und extrem spannende IDM 2020. Da im Vorfeld einzelne Regionen zum Covid-19 Risikogebieten erklärt wurden, mussten sich einige Segler noch schnell einem „Corona-Test“ unterziehen, um das negative Ergebnis beim Veranstalter vorzuweisen. Somit war ihre Teilnahme an der Regatta gesichert.

Am ersten Wettfahrttag hielt sich der Himmel leider durchgehend bedeckt und es regnete den ganzen Tag. Da der Wind ausblieb wurden keine Rennen gesegelt. Umso spannender wurde es bei den beiden darauffolgenden Tagen. Ein wunderbarer Westwind mit knackigen Böen sorgte für ein wunderbares Wettfahrtgeschehen. Das Zwischenergebnis nach 4 Wettfahrten am Samstag sah wie folgt aus: 1. Platz GER 113 Kilian König/Johannes Brack, 2. Platz GER 19 Gören Langner/Ted Bahr, 3. Platz GER 222 Felix Albert/Lukas Merz, 4. Platz GER 87 Hans-Peter Schwarz/Roland Kirst.

Am Sonntag wurde es dann richtig spannend. GER 113 und GER 222 patzten im ersten Rennen mit einem Frühstart. Glücklicher Gewinner des ersten sonntäglichen Laufs wurden GER 87 Hans-Peter/Roland. Somit war das Rennen um den Deutschen Meister-Titel wieder offen. Kilian und Johannes bewiesen aber eiserne Nerven und konnten sich mit den letzten beiden Rennen den Meistertitel sichern. Herzlichen Glückwunsch. Auf dem Silber-Platz landeten GER 222 Felix Albert/Lukas Merz und Bronze sicherten sich GER 88 Malte Burkert/Kai Schäfers. Das Team GER 98 Shmuel Markhoff/Lars Stöckmann landete trotz 3 erster Plätze auf Rang 4 und das Favoritenteam GER 87 auf Rang 5. Alle weiteren Platzierungen findet ihr unter folgendem Link: >> IDM 2020

Es war eine wirklich gut organisierte IDM 2020 und der Zwenkauer See ist wirklich eine Reise wert. CARO GER 92

13 Okt 2020

Leutturmpokal abgesagt

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Lage ist der Leuchtturmpokal in Steinhude abgesagt worden. Bleibt gesund. CARO GER 92

06 Okt 2020

Karte Robert Koch-Institut für Deutschland

Unter dem nachfolgenden Link gelangt ihr auf die Seite des RKI. >> Infos COVID-19-Fälle  Der dort gezeigten Deutschlandkarte könnt ihr entnehmen ob in eurem Landkreis die Covid-19 Fallzahlen kritisch sind. Solltet ihr aus einem Risikogebiet kommen oder eines besucht haben, solltet ihr einen negativen Covid-19-Test vorweisen um an der IDM in Zwenkau teilnehmen zu können. Bleibt gesund und ich hoffe wir sehen uns auf dem Wasser. CARO GER 92

05 Okt 2020

Zur Teilnahme an IDM bitte unbedingt beachten!!!

Hallo zusammen,

dass unsere Klasse überhaupt die IDM 2020 durchführen kann, ist dem Engagement des ausrichtenden Vereins in Zwenkau in Zusammenarbeit mit unserer KV zu verdanken.

Bedingung ist hierbei, dass alle Teilnehmer die uns durch Bundes- und Landesregierung auferlegten Regeln eingehalten werden.

Aus diesem Grund wurden nochmals alle Dokumente, Hinweise und Festlegungen auf m2s veröffentlicht.

Achtung!!! Wer sich innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn in einem vom RKI erklärten Risikogebiet (auch innerhalb Deutschlands) aufgehalten hat, muss einen negativen COVID19-Test nachweisen. Ansonsten ist eine Teilnahme nicht möglich!

Weitere vorzulegende Formulare bitte bei m2s einsehen und ausgefüllt zur Anmeldung mitbringen.

In Einhaltung des Hygieneschutzkonzeptes wird es keine Abendveranstaltungen geben. Auch eine Klassenversammlung ist nicht möglich.

Zur Versorgung haben wir im Hafengelände Food-Trucks organisiert, welche eine ganztägige Versorgung auch inkl. Frühstück gewährleisten werden. Auch das Anlegebier aus der Kasse unserer KV haben wir bei den Food-Truckern bereits geordert, da der Verein keine gastronomische Betreuung anbieten darf.

Also FD-ler, ich bitte Euch zum Gelingen einer diesjährigen IDM durch umsichtiges Handeln und Einhaltung aller aufgestellten Regeln beizutragen.

Ich wünsche Euch eine gute Anreise und freue mich auf unsere gemeinsame IDM 2020.

Viele Grüße

Karsten  GER 16

IDM FD – Bestätigung Symptomfreiheit

DM FD – Hinweise Hygienekonzept

IDM FD – Informationen zur Veranstaltung

28 Sep 2020

Bericht Mattsee

Liebe Segelfreunde,

am 19. und 20. September 2020 fand beim SCM (Segelclub Mattsee) die für ursprünglich Anfang Mai geplante SP+LVM bei herrlichen Wind- und Wetterbedingungen gemeinsam mit den Klassen Korsar und Aquila statt. Das SCM-Regattateam mit Wettfahrtleiter Andreas Listl hat hervorragende Arbeit geleistet und am ersten Tag auf Ansage 4 Wettfahrten abgewickelt. Mit 3 gewonnenen Wettfahrten und einem 3. Platz standen bereits am Samstag die Sieger Michael Dorrer und Philipp Zingerle auf GER 45 (Holzboot mit Alurigg) fest. Am 2. Tag war die 5. Wettfahrt für die Teams GER 83 und AUT 20 nochmal sehr spannend, wobei sich mit gesamt einem Punkt Vorsprung das Team Jens Olbrysch und Tommy Danninger auf Platz 2 vor Jacob Holzinger und Paul Srienz auf Platz 3 durchgesetzt hat.

Neben unseren deutschen Freunden mit insgesamt 3 Schiffen hat es uns besonders gefreut, dass Ioannis Remoundos auf GRE 7 kurzfristig zum Mattsee kommen konnte. In einer Nacht-und Nebelaktion konnten wir aus den Reihen des „SCA-Leistungszentrums“ kurzfristig Vorschoter Gregor Weisser akquirieren. Er erhielt nach seiner heuer abgeschlossenen A-Schein Ausbildung damit den Grobschliff am FD und freut sich schon auf die nächste Saison, um am Feinschliff weiterarbeiten zu können.

Leider konnte das Gastgeberteam Leimgruber/Oswald aus terminlichen Gründen nicht antreten und so konnte Roland am Sonntag bei der 5. Wettfahrt die Perspektive wechseln und das Ganze vom Schlauchboot aus betrachten.

Der Segelclub Mattsee hatte für diese Regatta das schwere Los auf die aktuelle Situation hinsichtlich der steigenden Zahlen an COVID 19 Erkrankungen zu reagieren und konnte unter strikter Einhaltung aller Bestimmungen mit einer geschickten Idee kurzfristig Mattsee-Gutscheine für das Segleressen organisieren. Dadurch war ein geselliger Segelausklang in kleineren Gruppen in der Mattsee-Gastronomie gewährleistet und auch das Rahmenprogramm ein gelungenes Element dieser Regattaserie. Auch untertags sorgte der Geburtstag von Philipp Zingerle für angenehme Geselligkeit, wo es kurzer Hand eine Torte als Vorbereitung auf die 5. Wettfahrt gab.

Das ausgesprochen positive Feedback aller Segler und des Veranstalters zauberte auch unserem Klassensekretär Manfred Panuschka ein Lächeln ins Gesicht, wodurch eine zufriedene 850 Kilometer lange Heimreise gemeinsam mit Uta sichergestellt war.

AUT 60 – Alex