06 Okt 2014

Sächsische LM FD – tolles Ambiente, Regen, wenig Wind

Am 20./21.09.2014 fand die alljährliche sächs. LM in der FD-Klasse auf der Talsperre Pöhl statt. Die Voraussetzungen für dieses Event waren in diesem Jahr anders als in den vergangenen. Neues Ambiente und der Termin im September sollten zu einer gelungenen Veranstaltung beitragen. Leider machte uns das Wetter wieder mal einen Strich durch die Rechnung. Schwülwarmes Wetter und Gewitter am Samstag sowie Regenschauer am Sonntag ließen wenig Platz für optimale Bedingungen und viel Wind. Trotzdem konnte am Samstag eine Wettfahrt gesegelt werden. Die geplante zweite musste kurz nach dem Startsignal aufgrund des stark drehenden Windes bzw. einer nahenden Gewitterfront abgebrochen werden. Die Flotte wurde aus Sicherheitsgründen an Land geschickt. Leider konnte sie dann am Samstag wegen des fehlenden Windes nicht mehr nachgeholt werden.
Auch am Sonntag blieb der Wind leider aus und der Wettfahrtleiter Günter Weller beendete die Regatta gegen 12 Uhr.
Es siegten nach einem spannenden Duell, mit einer Zentimeterentscheidung im Ziel, die Berliner Crew Herrmann/Hyzyk 219 vor den Lokalmatadoren Wolle Dietrich/Fuchs 224. Die beiden Teams setzten sich nach dem ersten Dreieck vom restlichen Feld ab und boten den Zuschauern ein packendes Race bis zum Schluss. Am Ende betrug der Vorsprung der zwei sympathischen Berliner nur wenige Zentimeter. Dritter wurde das Team Albert/Merz 222. Den Mannschaftspokal holte sich in diesem Jahr der Segelverein Handwerk Plauen. Gratulation den Siegern und Platzierten.
Das Highlight des Wochendes war wieder einmal die Seglerparty am Samstagabend. Die Zweimannband Steve McFlame heizte den Leuten ordentlich ein und begeisterte mit toller Musik.
Nach der Siegerehrung am Sonntag beendete der Präsident des SSVEP, Klaus-Dieter Piechutta, die Veranstaltung und lud alle Segler für´s nächte Jahr im Juni wieder an die Talsperre Pöhl ein.
Ein großer Dank gilt wie immer allen fleißigen Helfern und dem Team vom Steghaus, insbesondere Kerstin und Max für die Gastfreundschaft und die tolle Bewirtung.
Bis zum nächsten Jahr, mit hoffentlich wieder mehr Wind…
SSVEP  Mario

avatar
written by
The author didn‘t add any Information to his profile yet.