13 Sep 2017

GER 222 – Bericht Tschechische Meisterschaft

GER 222Auch dieses Jahr besuchten wir wieder die Tschechische Meisterschaft welche auch erstmalig als Europa-Cup ausgeschrieben war. Schon traditionell fand die Veranstaltung auf dem Stausee Nechranice statt, welcher etwa 40 km südlich von Chemnitz auf der Südseite des Erzgebirges liegt. Durch die vergleichsweise kurze Anreise, konnten wir Freitagmorgen anreisen (die Meisterschaft erstreckte sich über 3 Tage, Freitag – Sonntag).

Wie immer wurden alle Teilnehmer sehr herzlich begrüßt. Was für ein Kontrast zu manch anderen Regatten dieses Jahr… Insgesamt waren neben 13 tschechischen und 3 polnischen auch 9 deutsche Teams angereist. Der Internationale Teilnehmeranteil wird jedes Jahr wohlverdient größer.

Dies liegt an der unglaublichen Gastfreundschaft der tschechischen Segler und dem ganz eigenen Flair, welcher dieser Veranstaltung beiwohnt (Campen direkt neben dem Boot mit Blick aufs Wasser, super Verpflegung, Freibier das ganze lange Wochenende…). Auch ist das Segelrevier einfach top. So auch dieses Jahr. Am Freitag herrschten der Wetterlage geschuldet sehr anspruchsvolle Bedingungen. Bei Wind zwischen 3 und 6 bft ging so ziemlich jeder mindestens einmal baden. Auch uns hat es erwischt. Wir konnten am Freitag zwei Rennen durchführen. Die dritte Tageswettfahrt wurde wegen einer 45° Winddrehung abgebrochen. Allgemein wurden die Wettfahrten extrem professionell und penibel durchgezogen. Wir kamen im ersten Rennen als 4. ins Ziel. Die zweite Wettfahrt mussten wir leider aufgeben. Unser Spi war der Meinung er muss sich zig Mal in sich selbst verknoten. Da war dann leider nichts mehr zu holen.

Der Samstag begann zuerst mit flaute. So hatte jeder Zeit die Blessuren vom Vortag am Material auszubessern. So ziemlich auf jedem Schiff stand mindestens eine Werkzeugkiste. Gegen Nachmittag setzte sich dann doch der versprochene Wind durch und wir konnten noch zwei schöne Wettfahrten absolvieren. Für uns lief es mit einem 2. und einem 5. Platz recht gut. Am Sonntag fand wegen mangelnden Wind keine Wettfahrt mehr statt. Wir konnten ganz entspannt die Boote für die WM verladen.

Damit stand auch das Gesamtergebnis fest: gewonnen hat CZE 21 mit vier 1. Plätzen in vier Wettfahrten. Wahnsinn wie gut die Beiden auf diesem See sind. Wir wurden insgesamt sehr zufriedene zweite. Läuft doch. Dritte wurden CZE 23: Šimek Karel mit Beneš Pavel.
Das Gesamtergebnis gibt’s hier: >> Gesamtergebnis

Abschießend kann ich nur jeden empfehlen nächstes Jahr nach Nechranice zu kommen. Die Tschechische Meisterschaft hat sich inzwischen zu einer der schönsten Regatten im Jahr entwickelt. Wer es nicht glaubt – überzeugt euch selbst.

Wir sehen uns zur WM. GER 222 Felix Albert

>> Fotos
>> Video Race 1 und 2
>> Video Race 3 und 4

avatar
written by
The author didn‘t add any Information to his profile yet.